Rückrufservice wir melden uns !

Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie so bald wie möglich zurück.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Ausbildung zum Hubarbeitsbühnenbediener

In der Praxis auftretende Arbeitsunfälle zeigen, dass Gefahren beim Umgang mit fahrbaren Hubarbeitsbühnen deutlich unterschätzt werden. Schwerpunkte des Unfallgeschehens haben im Wesentlichen folgende Ursachen: Die Hubarbeitsbühne kippt um, jemand stürzt aus ihr ab oder wird unter Konstruktionen eingequetscht.

Gemäß der DGUV Regel 100-500 „Betreiben von Arbeitsmitteln, Abschnitt 2.10 Betreiben von Hebebühnen“, darf der Unternehmer mit der selbstständigen Bedienung von Hubarbeitsbühnen nur Personen beauftragen, die in der Bedienung der Hubarbeitsbühne unterwiesen sind und ihre Befähigung hierzu nachgewiesen haben.

In unserer Ausbildung zum Bediener von Hubarbeitsbühnen vermitteln wir Ihnen die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse für das sichere Arbeiten mit Hubarbeitsbühnen gemäß dem DGUV Grundsatz 308-008 (bisher BGG 966) Ausbildung und Beauftragung der Bediener von Hubarbeitsbühnen.

Erst die Theorie...

Die theoretische Ausbildung besteht zunächst aus rechtlichen Grundlagen zum staatlichen und berufgenossenschaftlichen Regelwerk. Es folgen Kenntnisse zum Unfallgeschehen und zum Aufbau, zur Funktion und Einsatzmöglichkeiten verschiedener Bauarten von Arbeitsbühnen. Der Auszubildende lernt weiterhin, wie der Betrieb einer Arbeitsbühne abläuft, wie man sie am Arbeitsort aufstellt und in Betrieb nimmt sowie die Durchführung regelmäßiger Prüfungen. Zum Schluss folgt eine schriftliche Abschlussprüfung.

... dann die Praxis

Nach der theoretischen Prüfung beginnt der praktische Teil. Der Auszubildende wird an der Hubarbeitsbühne eingewiesen und lernt, arbeitstägliche Sicht- und Funktionsprüfungen durchzuführen. Nach standsicherem Aufbau werden Steuerfunktionen und Notablass eingeübt, um nach theoretischem Vorbild mit einer praktischen Prüfung zu enden. Insgesamt dauert die Prüfung einen Tag. Sie wird mit dem Befähigungsausweis für Bediener von Hubarbeitsbühnen belohnt.

Falls Sie weitere Informationen benötigen, helfen wir Ihnen sehr gerne weiter! Das Büro für Arbeit und Umwelt ist Ihr Spezialist für Arbeits- und Gesundheitsschutz.