Rückrufservice wir melden uns !

Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie so bald wie möglich zurück.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Ausbildung: Umgang mit Biostoffen

Sie arbeiten mit Biostoffen? Kennen Sie sich auch mit deren Gefährdungspotenzial aus? Wir sensibilisieren Sie für den richtigen Umgang. Die Vielfältigkeit der Gefahren von Biostoffen am Arbeitsplatz ist immens groß und setzt deshalb voraus, dass jeder Mitarbeiter ein hohes Sicherheitsbewusstsein hat. Außerdem ist es wichtig, die rechtlichen Grundlagen und deren Durchführung, Gefährdungsabschätzungen und die wichtigsten Informationen zu kennen. Um den richtigen Umgang zu schulen, bieten wir Fortbildungen und Ausbildungen an!

Für wen ist die Ausbildung gedacht?

Sie sind Mediziner, Arbeitsschützer oder anderweitig im Gesundheitswesen tätig und wünschen einen Durchblick auf dem Gebiet der Biostoffe? Durch unser Seminar, geleitet von unseren Fachexperten, vermitteln wir Ihnen die nötige Fachkunde im
Bereich Mitwirkung und Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung gemäß der Biostoffverordnung und
die Kenntnis über alle Dokumentationspflichten. Auch wenn Sie aufgrund Ihrer Ausbildung schon lange mit Biostoffen arbeiten, wird der regelkonforme Umgang hier erlernt.

Diese Schulungen richten sich an eine große Vielfalt von Branchen: an Betreiber von Einrichtungen im Gesundheitswesen, an beratende Fachkräfte für Arbeitssicherheit, an Veterinärmediziner, an Mitarbeiter aus der Abwasser- und Abfallwirtschaft, Land-, oder Forstwirtschaft oder an Betreiber von Biogasanlagen. Voraussetzungen dafür sind eine branchentypische Ausbildung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Die Ausbildung dauert insgesamt fünf Stunden und kostet 449,- zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Welches Wissen wird vermittelt?

Im Wesentlichen werden den Auszubildenden einschlägige Rechtsgrundlagen und Kenntnisse der relevanten Biostoffe vermittelt. Mithilfe dieser Kenntnisse kann gemäß der Biostoffverordnung eine professionelle Gefährdungsbeurteilung durchgeführt werden sowie Bewertungen von Tätigkeitsabläufen und Expositionssituation hinsichtlich der von Biostoffen ausgehenden Gefährdungen. Weitere Bestandteile sind das Erlernen von Fähigkeiten zur Ermittlung und Festlegung tätigkeitsbezogener Schutzmaßnahmen nach dem S-T-O-P-Prinzip und die Umsetzung und Dokumentation von Gefährdungsbeurteilung mit Praxislösungen.

Falls Sie weitere Informationen benötigen, helfen wir Ihnen sehr gerne weiter! Das Büro für Arbeit und Umwelt ist Ihr Spezialist für Arbeits- und Gesundheitsschutz.