Rückrufservice wir melden uns !

Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie so bald wie möglich zurück.

[contact-form-7 404 "Not Found"]
SiGeKo

SiGeKo – Was ist das überhaupt?

Ein SiGeKo ist nicht nur eine ungewöhnliche Abkürzung, sondern vielmehr eine Berufsbezeichnung. Sie steht für Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator. Was zunächst kompliziert klingt, ist theoretisch relativ einfach: Der SiGeKo sorgt für richtigen Arbeitsschutz auf einer Baustelle. In der Praxis ist das allerdings oftmals schwierig. Dabei unterstützen wir Sie gerne.

Wann wird ein SiGeKo notwendig?

Seit 1998 ist der Einsatz eines Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinators in der sogenannten Baustellenverordnung geregelt. Laut §3 ist der Bauherr verpflichtet einen Koordinator zu verpflichten, wenn Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber auf der Baustelle arbeiten. Sollte der Bauherr über die erforderliche Eignung verfügen, kann er oder sie diese Rolle übernehmen. Sollten Sie als Bauherr nicht über diese Qualifikation verfügen, stellen wir Ihnen gerne einen geschulten Koordinator zur Verfügung.

Doch die Bestellung eines SiGeKo ist nicht die einzige Bedingung, die bei Eröffnung einer Baustelle an den zuständigen Bauherren gestellt wird. Unter bestimmten Umständen muss die Eröffnung einer Baustelle vorangekündigt werden. Wenn die Arbeitszeit mehr als 30 Tage dauern wird und mehr als 20 Beschäftigte vor Ort arbeiten ODER mehr als 500 Personentage gearbeitet werden, ist eine Ankündigung an die entsprechende Behörde zu senden. Das muss zwei Wochen vor dem ersten Spatenstich erfolgen. Danach muss das Dokument öffentlich sichtbar angebracht werden.

Der Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan

Eine weitere Notwendigkeit bei der Eröffnung einer großen Baustelle ist der Sicherheit- und Gesundheitsschutzplan. Er gibt Auskunft über die durchzuführenden Arbeiten mit zeitlicher Eingrenzung. Außerdem informiert er über Gefährdungen und Schutzmaßnahmen.

Die Planungsphase

Der Sicherheits- und Gesundheitsschutzbeauftragte übernimmt in der Planungsphase wichtige Aufgaben: Er koordiniert die, aus §4 des Arbeitsschutzgesetztes bekannten, allgemeinen Grundsätze und stellt sicherheits- und gesundheitsschutznotwendige Maßnahmen zwischen den Arbeiten der einzelnen Gewerke auf der Baustelle sicher. Des Weiteren ist der Koordinator zur Einhaltung der Sicherheits- und Gesundheitsregeln zuständig und sorgt dafür, dass bedrohende Risiken vermeidet werden.

Der SiGeKo fertigt den Plan aus, überarbeitet ihn, wenn nötig, und sorgt dafür, dass die aufgestellten Regeln und Grundsätze auch Beachtung finden. Falls Sie einen Koordinator für Ihr Bauvorhaben einstellen wollen, so empfiehlt sich eine rechtzeitige Bestellung, um bereits zu Beginn der Planungsphase gewissenhaft und sicher zu arbeiten. Infolgedessen haben sich alle Anwesenden auf der Baustelle an die Regeln des aufgestellten Plans zu halten. In der Regel ist der SiGeKo nicht weisungsbefugt – es sei denn, eine Reglung wurde vorher mit dem Bauherrn bestimmt.

Die Arbeitsphase

In der Planungsphase werden die Regeln aufgestellt – in der Arbeitsphase werden sie umgesetzt. Der Bauherr ist als Veranlasser des Bauvorhabens verpflichtet, Maßnahmen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz umzusetzen. Seine Pflichten beinhalten die bereits genannte Ankündigung des Bauvorhabens, die Berücksichtigung der allgemeinen Grundsätze nach §4 Arbeitsschutzgesetz bei der Planung, die Bestellung des SiGeKo, die Erstellung des SiGe-Plans und einer Zusammenstellung einer Unterlage für spätere Arbeiten an der baulichen Anlage. Letztere Unterlage hat den Zweck, Betriebskosten in der Nutzungsphase des Bauwerks zu reduzieren.

Sie benötigen Unterstützung?

Falls Sie Hilfe bei der Umsetzung Ihres Bauvorhabens benötigen, sich aber mit Arbeits- und Gesundheitsschutz nicht auskennen, können wir Sie gerne beraten und bei Bedarf einen unserer geschulten Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinaten zur Verfügung stellen. Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder per E-Mail und wir stellen Ihnen gerne Infomaterial zur Verfügung und machen Ihnen ein unverbindliches Angebot, damit Sie Ihr Vorhaben guten Gewissens durchführen können.