Rückrufservice wir melden uns !

Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie so bald wie möglich zurück.

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Ebenso wie ungünstige Tätigkeiten am Arbeitsplatz zu gesundheitlichen Schäden führen können, sind auch psychische Belastungen am Arbeitsplatz keine Seltenheit. Deshalb fordert der Gesetzgeber mittlerweile, dass auch psychische Gefahrenquellen im Betrieb bei einer Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt werden müssen. Was eine solche Gefährdungsbeurteilung beinhaltet und was Sie zur Vorsorge im Betrieb tun können, erklären wir Ihnen in unserem Überblick.

Psychische Belastungsquellen am Arbeitsplatz

Jeder Mensch ist anders und reagiert dementsprechend auf die Umstände seiner Umgebung. Deshalb sind die möglichen Faktoren psychischer Belastungen am Arbeitsplatz sehr vielfältig und schlummern meist im Verborgenen. Während das soziale Zusammenspiel ein wichtiger Stützpfeiler der psychischen Gesundheitsvorsorge ist, können auch Lärm, Beleuchtung, Länge der Arbeitszeit sowie Schichtarbeit zu psychischen Belastungen führen. Diese beeinträchtigen Ihre Mitarbeiter zumindest ebenso sehr in der Ausführung Ihrer Tätigkeit, wie physisch bedingte Schäden, sodass eine effektive Vorbeugung für beide Seiten von Vorteil ist.

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Auch zur Einstufung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz ist eine professionelle Gefährdungsbeurteilung durch einen Fachkundigen vonnöten. Hierzu gehört unter anderem eine Arbeitsplatzbegehung, bei denen sich der Prüfer vor Ort von den Bedingungen am Arbeitsplatz überzeugen und diese individuell in seiner Beurteilung berücksichtigen kann. Auch eine regelmäßige Aktualisierung der Gefährdungsbeurteilung ist vonnöten, um sowohl den wechselnden Bedingungen am Arbeitsplatz als auch den gesetzlichen Standards weiterhin gerecht zu werden. Teil einer umfassenden Beurteilung ist auch ein entsprechender Maßnahmenkatalog, der Ihnen hilft, die Empfehlungen des Sachkundigen im Betrieb optimal umzusetzen.

Schulungen gewährleisten langfristige Resultate

Neben einer umfassenden Informierung der Mitarbeiter mittels betrieblicher Gefährdungsbeurteilung sind auch Schulungen essenziell, um die Maßnahmen optimal und lang anhaltend im Betrieb umzusetzen. Besonders bei sozialen Komponenten können Schulungen einen wichtigen Teil zur Verbesserung des Betriebsklimas beitragen. Auf diese Weise verbessern Sie nicht nur die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter und optimieren dadurch bestehende Arbeitsabläufe, sondern können auch Differenzen und Mobbing am Arbeitsplatz aktiv vorbeugen.

Rechtzeitig vorbeugen, langfristige Resultate ernten

Hat sich erst einmal eine ungesunde Arbeitsweise im Betrieb etabliert, ist es schwer, diese wieder herauszubekommen. Daher ist es wichtig, so früh wie möglich und regelmäßig für die psychische Gesundheit Ihrer Mitarbeiter vorzusorgen. Die Möglichkeiten hier sind so vielfältig wie unbegrenzt und wir helfen Ihnen gerne dabei, die optimale Lösung für Ihren Betrieb zu finden.