Ausbildung zum SiGeKo
SiGeKo werden in nur 5 Tagen

Ausbildung zum SiGeKo

Ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator, kurz SiGeKo, ist nach §3 Baustellenverordnung erforderlich, wenn auf einer Baustelle Beschäftigte mehrere Arbeitgeber tätig sind. Der SiGeKo ist auf der Baustelle für den Schutz der Gesundheit und die Arbeitssicherheit der Bauarbeiter zuständig. Die BAU WEITERBILDUNG bietet Ihnen staatlich anerkannte Ausbildungsseminare zum SiGeKo an.

Im Rahmen der FaSi-Ausbildung erhalten Sie mit dem 1-wöchigen Intensivkurs die Zertifizierung zum SiGeKo in nur 5 Tagen. Die Ausbildungslehrgänge der BAU WEITERBILDUNG können Sie in regelmäßigen Abständen an unserem Standort in Remscheid absolvieren und auf Wunsch mit weiteren Lehrgängen kombinieren. Wir passen den Ausbildungslehrgang individuell an Ihre Bedürfnisse an.

Jetzt anfragen
8 gute Gründe

SiGeKo Ausbildung mit der BAU WEITERBILDUNG

  • Staatlich anerkannter Ausbildungslehrgang

  • AZAV-zertifiziert und förderfähig durch die Agentur für Arbeit

  • 1-wöchiger Intensivkurs zum Baustellenkoordinator

  • Abschluss in nur 5 Tagen

  • Modularer Seminaraufbau für eine flexible Zeitgestaltung möglich

  • Anschauliche Vermittlung von Seminarinhalten mit großem Praxisbezug

  • in Kombination mit unserer Inhouse-Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sifa) und/oder Brandschutzbeauftragten

  • Lernen von Fachpersonal aus der Praxis. Wissen vermittelt von Arbeitsschützern für angehende Arbeitsschützer

Pflicht auf vielen Baustellen

Ausbildung zum Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator

Die Arbeit auf der Baustelle birgt verschiedene Gefahren auf allen Ebenen. Neben der Arbeit auf Gerüsten in der Höhe und schwierigen Witterungsverhältnissen kommt erschwerend hinzu, dass oftmals mehrere Firmen gleichzeitig an einem Bauprojekt beteiligt sind. Damit die Beschäftigten verschiedener Arbeitgeber sich in ihrer Arbeit auf der Baustelle nicht gegenseitig gefährden, müssen alle Tätigkeiten präzise koordiniert sein. Für diese essenzielle Aufgabe ist der SiGeKo zuständig.

Der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator, kurz SiGeKo, ist nach §3 BauStellV vom zuständigen Bauherrn einzustellen, wenn Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber auf der Baustelle arbeiten. Hierfür bietet Ihnen die BAU WEITERBILDUNG staatlich anerkannte Ausbildungslehrgänge zum SiGeKo an. In unseren Seminaren werden den Teilnehmenden alle wichtigen Fachkenntnisse vermittelt, die für die Arbeit als Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator notwendig sind.

Zielgruppe der SiGeKo Ausbildung sind: Bauherren, Bauherrenvertreter, Bauingenieure, Architekten, Bauleiter, Fach- und Führungskräfte im Baubereich. Grundsätzlich richtet sich das SiGeKo Seminar an alle Personen, die arbeitsschutzfachliche Kenntnisse für SiGe-Koordinatoren gemäß Anlage B und spezielle Koordinatoren Kenntnisse nach Anlage C zur RAB 30 erhalten möchten.

Termine

SiGeKo Ausbildung

SiGeKo nach RAB 30, Anlagen B + C

23.01.2023 – 27.01.2023

Remscheid

Verfügbarkeit

SIGEKO NACH RAB 30, ANLAGEN B + C

24.04.2023 – 28.04.2023

Remscheid

Verfügbarkeit

Merve Gökpinar

Backoffice & Schulungswesen

Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner für das Thema FaSi:

Aufbau und Inhalte

SiGeKo Seminar

In unserer staatlich anerkannten Ausbildung zum SiGeKo vermitteln wir Ihnen das sicherheitstechnische Fachwissen, um als Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator einsatzbereit zu sein. Hierfür erhalten Sie neben dem notwendigen Know-How auch wichtige Tipps für die Praxis und können Ihre anerkannte SiGeKo Ausbildung mit weiteren Ausbildungslehrgängen verbinden.

Bei der BAU Weiterbildung erfolgt diese branchenspezifische Vermittlung nach den Richtlinien zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB 30, §3 Baustellenverordnung):

RAB 30 Anlage B

I Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse

  • Allgemeine Grundlagen: Arbeitsschutz und Arbeitsschutzgesetz
  • Organisation des Arbeitsschutzes auf Baustellen
  • Ermittlung und Beurteilung von Gefährdungen auf Baustellen
  • Maßnahmen bei besonders gefährlichen Arbeiten
  • Arbeitsschutzrecht

RAB 30 Anlage C

II Spezielle Koordinatoren Kenntnisse

  • Rechtliche Grundlagen zu Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit (VOB, BGB, StGB, AGBG)
  • Umsetzung und Anwendung der BaustellV und der RAB’s
  • Die SiGe-Koordination
  • Erstellung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans (SiGe-Plan)
  • Praxisnahe Übungen

III Schriftliche Erfolgskontrolle

Am Ende des Seminars schließen Sie die SiGeKo-Ausbildung mit einer schriftlichen Abschlussprüfung ab. Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreicher Prüfung ein staatlich anerkanntes Zertifikat der BAU WEITERBILDUNG, mit dem sie offiziell den Posten des Baustellenkoordinators übernehmen können.

Dauer

SiGeKo Seminar

Die Ausbildung zum SiGeKo erfolgt in einem 1-wöchigen Intensivkurs. Somit erhalten Sie das Zertifikat als Sicherheits- und Gesundheitskoordinator bereits nach 5 Tagen, sofern Sie die Abschlussprüfung erfolgreich abgeschlossen haben.

Durch den modularen Aufbau der Ausbildung haben Sie auch die Möglichkeit, zunächst den ersten SiGeKo Kurs (nach RAB 30 Anlage B) in 3 Tagen und nach einiger Zeit den zweiten SiGeKo Kurs (nach RAB 30 Anlage C) in ebenfalls 3 Tagen abzuschließen. Dank des modularen Aufbaus können wir das SiGeKo-Kursprogramm individuell und ganz flexibel an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Kontakt aufnehmen
FAQ

Häufig gestellte Fragen zur SiGeKo Ausbildung

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um die Ausbildung zum SiGeKo absolvieren zu können?

Die SiGeKo Ausbildung kann im Grunde genommen jede Person absolvieren, die als Sicherheitskoordinator eingesetzt werden soll. Dabei handelt es sich in der Regel um Architekten, Planer, Bauleiter oder Fachkräfte für Arbeitssicherheit.

Sie bringen keine der genannten Voraussetzungen mit? Dann absolvieren Sie die Ausbildung zum SiGeKo doch einfach in unserem Kombiseminar mit der Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit und optional zusätzlich mit der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten!

Für die Ausführung der Tätigkeit als SiGeKo ist in vielen Betrieben die Voraussetzung, dass die Person bereits baufachliche Kenntnisse besitzt und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung vorweisen kann. Außerdem sollte die Person in der Lage sein, fachliche Kenntnisse im Bereich Arbeitsschutz und erforderliche Koordinationskenntnisse anzuwenden. Das Erwerben der erforderlichen Kenntnisse ist Ziel des SiGeKo Seminars.

Welche Kosten kommen im Rahmen der SiGeKo Ausbildung auf mich zu?

Die Kosten für die Ausbildung zum SiGeKo können nicht pauschal angegeben werden, da sich die einzelnen Ausbildungsbausteine bei der BAU WEITERBILDUNG teils sehr individuell zusammensetzen. Diese teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit. Für die Finanzierung für Ihre Qualifizierung als Sicherheits- und Gesundheitskoordinator gibt es eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten. In der Regel übernimmt der Arbeitgeber einen Teil oder auch die gesamten Seminarkosten. Wir beraten Sie gerne zu den verschiedenen Möglichkeiten. Die SiGeKo Ausbildung mit der BAU WEITERBILDUNG ist außerdem AZAV-zertifiziert. Damit sind die Ausbildungskosten förderfähig: durch die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und die DRV. Sofern Sie also gerade arbeitsuchend sind, können Sie einen Bildungsgutschein beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit beantragen und damit die Ausbildung zum SiGeKo finanzieren.

Ist die SiGeKo Ausbildung auch online möglich?

In Anbetracht der aktuellen Corona-Entwicklung und je nach Regelung findet unsere SiGeKo Ausbildung wahlweise in Präsenz an unserem Standort in Remscheid und/ oder online statt. Für die Teilnahme am SiGeKo Online-Seminar sollten Sie über eine stabile Internetverfügen. Außerdem benötigen Sie ein Mikrofon sowie Lautsprecher oder alternativ ein Headset, damit eine reibungslose Kommunikation möglich ist. Ein großer Bildschirm ist von Vorteil.
Frank Kleinmann

Frank Kleinmann

Inhaber, Brandschutzbeauftrager, SiGeKo, Referent, Fachkraft für Arbeitssicherheit

Dozent

Dieses Seminar wird von Frank Kleinmann durchgeführt

Qualifizierung

Passende Seminare / Ausbildungen